CrimesStoriesAwardsLinksSchnupperbuchFreundePhotosNewsBakimaLeitseite
Bosse und Pelle - die Jungs vom Güsteracker

Basenji's Kurskorrektur

Als ich vor einiger Zeit mit Quadratschädel nach einem nervigen Arbeitstag und in freudiger Erwartung meines kuschligen Heims und meiner knuddeligen Hunde nach Hause kam, wunderte ich mich schon, statt des Pell'schen Freudengejodels und Bosses Begrüßungs-Gesangs ein zänkisches Gezische zu hören. Ich öffnete die Haustür, rümpfte ersteinmal die Nase und ging zielstrebig immer dem Gestank nach an meinen begrüßungsmäßig aufgereihten Hunden vorbei durch die Diele, den kleinen Flur in's Wohnzimmer.......und erstarrte :

Der Doppelmülleimer für Restmüll und Gelben Sack lag geöffnet und umgekippt auf halbem Wege zwischen unserer offenen Küche und dem Wohnzimmer und der gesamte Inhalt war all überall im Wohnzimmer, Wintergarten und in der Küche verteilt : Hundefutterdosen auf Sofa und Sessel, Joghurt- und Sahnetöpfchen auf dem Futon, Plastiktüten unter dem Eßtisch und Essensreste in der Küche sorgfältig ausgeschleckt und fachmännisch zerlegt.

So ein ekliges Ding haben sich die Beiden in den 7 Jahren noch nie geleistet und wir waren wirklich entsetzt !

Wir wissen ja inzwischen, dass sie jedes Plastikteilchen zerpflücken, liebend gern herumliegende Papiertaschentücher und Clorollen ohne lange Ziererei sofort zerrupfen. Auch alles Puschelig-Fellige wird immer gern wieder zum herzhaften Hineinbeissen und in Einzelteile zerlegen genommen, deshalb liegen bei uns auch keine Handschuhe oder Winterstiefel mit Fellrand herum. Unseren Gästen nehmen wir entweder sofort sämtliche Handtaschen ab oder weisen sie ausdrücklich darauf hin, dieses oberinteressante Teil niemals und unter gar keinen Umständen aus den Augen zu lassen.

Diese Reisverschlüsse und Druckknöpfe sind ja geradezu lächerlich - wie leicht lässt sich doch so ein alberner Reißverschluss mit der neugierigen Hundenase aufschieben und z.B. so richtig tolle Schminkpinsel zu Tage fördern, flugs und superleise rausmopsen und dann so richtig genussvoll im feuchten Gras im Garten JEDES EINZELNE der kostbaren PINSELHAARE herausziehen.....hhhhhhmmmmmm das kommt ja sooooooo gut !

Das Ding mit der Mülleimerinhalt-Kreation war natürlich eine gigantische Sauerei, andererseits haben uns damals die Jungs in dieser speziellen sehr stressigen privaten und geschäftlichen Situation mit der Aktion auch zum Nachdenken gebracht.

Zurückblickend ist uns heute klar, dass uns unsere beiden Reißwölfe durch diese extreme Zerstörungsarie sehr deutlich gemacht haben, wie dringend eine Vollbremsung bei uns angesagt war ! Die beiden Sensibelchen hatten die Notwendigkeit einer grundlegenden Änderung schon in der Nase.


Eingesandt von Dany Kinzel-Beiswanger mit folgender Bemerkung:

"Ich konnte leider nicht verhindern, daß Bosse und Pelle die schonungslosen Enthüllungen über Bakima's Zerstörungswut mitbekommen haben und nun fühlen sie sich natürlich voll rehabilitiert !

Außerdem haben sie spontan einen Bakima-Outing-Fanclub gegründet und haben solange rumgenervt, bis ich mich an den PäCä gesetzt habe, um diese Message an ihre neue beste Freundin zu schreiben."

homepage: http://people.freenet.de/Dany.Beiswanger

(unbedingt besuchen, super Stories!)


Karlie Boy Quietschbär weitere Fälle

 
Falls Ihr Ridgeback/Basenji auch eine "Zerstörungsader" hat, schicken Sie doch eine kleine Story, möglichst mit Bild vom Übeltäter/Opfer, und sie wird dann hier veröffentlicht.

email: wuff@bakima.de